Stolpersteine

   
Mit dem Thema "Stolpersteine" beschäftigt sich unter der Leitung des Geschichtsvereins Nierstein seit Herbst 2012 ein Kreis von rund 20 Personen, der sich seitdem in unregelmäßigen Abständen trifft, um das Schicksal der verfolgten und ermordeten Niersteiner zu erforschen. Dreimal - 2013, 2014 und 2015 - wurden vom Initiator dieser Gedenkaktion, dem Kölner Künstler Gunter Demnig, bereits Stolpersteine für die Opfer der Nationalsozialisten in Nierstein verlegt.

54 Stolpersteine sind es inzwischen, eingelassen in den Gehweg vor den Häusern, in denen sie vor mehr als 70 Jahren gelebt haben. Manchen gelang es, noch rechtzeitig zu emigrieren, manche sind vor ihren Verfolgern in den Tod geflüchtet. Die meisten jedoch sind durch die Hand ihrer Verfolger gestorben, wurden im Gefängnis oder im Konzentrationslager ermordet.

  Stolpersteine
Durch diese 54 Stolpersteine kehren die Namen der Opfer und damit die Erinnerung an diese Menschen, die einst in unserer Mitte gelebt haben - als Freunde, Nachbarn, Geschäftspartner - zurück nach Nierstein. Mittels umfangreicher Archivarbeit und der Befragung von Zeitzeugen konnten viele Biographien zumindest teilweise rekonstruiert werden.

Für alle Beteiligten war es bislang eine sehr schöne Erfahrung, aus ganz unterschiedlichen Bereichen Zuspruch und Unterstützung zu bekommen. Viele Bürgerinnen und Bürger haben Stolpersteine gespendet, mit ihren Erinnerungen dazu beigetragen, Schicksale von Opfern zu klären oder sich aktiv in dem Arbeitskreis engagiert, in dem auch Angehörige von Opfern mitwirken. Ein ganz besonderes Erlebnis war die Teilnahme von 13 Nachfahren der Familie Goldschmidt, die zur Verlegung der Stolpersteine aus Israel anreiste.

In einem nächsten Schritt soll nun das Thema der Euthanasiemorde aufgearbeitet werden. Zum Abschluss seiner Erinnerungsarbeit plant der Geschichtsverein Nierstein, die Ergebnisse zu veröffentlichen. Die Suche nach weiteren Informationen und Bildmaterial bleibt dabei eine wichtige Aufgabe für den Arbeitskreis Stolpersteine. Wer hierzu etwas beitragen kann, ist herzlich eingeladen, sich bei uns zu melden. Wir sind dankbar für jeden Hinweis.


     
Bericht über die Stolpersteinverlegung 2015   Ansprache zur Stolpersteinverlegung 2015
     
Bericht über die Stolpersteinverlegung 2014   Ansprache zur Stolpersteinverlegung 2014
     
Bericht über die Stolpersteinverlegung 2013   Ansprache zur Stolpersteinverlegung 2013
     
Die Inschriften der Stolpersteine